VCO I und II punkten

Endlich! Der erste Sieg für den VC Olympia Dresden

Am späten Samstagabend traf der VC Olympia Dresden in seinem vierten Auswärtsspiel auf den TV Waldgirmes. Nach dem aufbauenden Heimspiel gegen den TV Altdorf, welches zwar mit 3:0 verloren ging, aber nach intensiven Aufbauwochen ein erstes gutes Gefühl für die Entwicklung der Mannschaft gab, waren die jungen Talente bestrebt, den guten Weg fortzuführen. VCO-Coach Renneberg setzte in der Stammformation erneut auf Zuspielerin Larissa Winter und Diagonalspielerin Lina Merz, die erfahrenen Angreiferinnen Anna Busch und Hanna Kögler sowie Mette Pfeffer und Lydia Mörbe auf der Mitte.

Trotz großer Motivation und Siegeswillen startete das VCO-Team etwas zaghaft. Die anfängliche Nervosität wurde jedoch schnell abgelegt. Die Dresdnerinnen glänzten mit guten Aufschlägen und einer soliden Blockarbeit. Der erste Satz ging nach 26 Minuten mit 25:18 an den VC Olympia Dresden.

Auch im zweiten Durchgang dominierte das VCO-Team das Spiel. Mit konsequenten Angriffen und starken Aufschlägen entschieden die Dresdner Gäste den zweiten Satz deutlich mit 25:14 für sich.

Im dritten Satz begannen die jungen Talente, nervös zu werden. Obgleich sie weiterhin in allen Elementen das Spiel dominierten, schlichen sich Unkonzentriertheit und seltsame Abstimmungsprobleme ein. VCO-Coach beschrieb die Situationen nach dem Spiel galant als „Nervosität vor dem Sieg“. Das Team schaffte es aber, die Linie wieder zu finden. Am Ende holten sich die Dresdner Talente den dritten Satz mit 25:19. Damit kann der VC Olympia Dresden nach einer langen Durststrecke den ersten Sieg mit 3:0 nach Hause mitnehmen. Alle Athletinnen zeigten eine gute Leistung. VCO-Angreiferin Anna Busch wurde an diesem Tag mit 14 Punkten zur MVP gekürt. 

Spannendes Match beim Heimspiel des VCO II

Die zweite Mannschaft des VC Olympia Dresden bestritt zudem am Sonntag ihr nächstes Heimspiel. In der Mittagszeit traf das Team von VCO-Coach Pałeszniak auf die Allgäu Strom Volleys Sonthofen. Beide Teams präsentierten einen spannenden 5-Satz-Krimi. Am Ende konnte sich Sonthofen im 5. Satz mit 15:10 durchsetzen. Die zweite Mannschaft des VCO Dresden kann mit ihrer Leistung sehr zufrieden sein. Mittelblockerin Florentine Rosemann wurde als MVP ausgezeichnet und der VCO Dresden holt sich den nächsten wichtigen Punkt in der Dritten Liga Ost.