2 Spiele – 2 Siege

Am Samstagnachmittag traf das Team des VC Olympia Dresden I um Bundesstützpunkttrainer Andreas Renneberg im ersten Heimspiel der noch jungen Saison auf die Damen des AllgäuStrom Volleys Sonthofen. Obgleich die Mädels vor zwei Wochen mit einem Sieg aus Dingolfing zurückkehrten, war die Anspannung vor heimischem Publikum merklich anzusehen. Um das zögerliche Spiel ihrer Schützlinge in den Griff zu bekommen, war vor allem die Motivationsleistung des Coaching Teams gefragt. Die aufbauenden Worte zeigten Wirkung. Zum Ende des zweiten Satzes konnten sich unsere Mädels endlich freispielen. Die folgenden Sätze bot die Mannschaft eine solide Leistung und entschied das hart umkämpfte Match mit einem souveränen Abschluss für sich. Trainer Andreas Renneberg zog am Ende ein positives Resümee: „Es ist zwar ärgerlich, dass wir die zwei Sätze abgeben haben. Dass jedoch eine junge Mannschaft so souverän den 5. Satz nach Hause bringt, ist eine starke Leistung.“

Nicht einmal 24 Stunden nach dem 5-Satz-Krimi ging es im zweiten Heimspiel des Wochenendes gegen die Mannschaft von Allianz MTV Stuttgart II. Diesmal startete unser Team konzentrierter. Der Fokus der Coaches lag dabei vor allem auf der Entwicklung der jungen Spielerinnen. So kam Juli Klause zu ihrem allerersten Zweitliga-Einsatz in der Starting Six. Auch wieder mit dabei, Monique Stubbe und Sarah Straube, welche noch am Vortag mit der ersten Mannschaft des DSC in Stuttgart gewesen waren. Die ersten vier Sätze waren geprägt von vielen Wechseln. Besonders unsere neue Kapitänin Sarah kam dabei regelmäßig zum Einsatz, um wieder ein Gefühl für die angreifenden Mitspielerinnen zu finden. Im vierten Satz ließ jedoch merklich die Konzentration der Mädels an so einem langen Doppelspielwochenende nach. Am Ende setzte Trainer Andreas Renneberg die besten Spieler des Tages ein. Mit einer clever agierenden Meghan Bartel konnte das Match konsequent mit 15:5 zu Ende gebracht werden. Das Schlusswort des Trainers nach diesem erfolgreichen Wochenende: „Viel gelernt und glücklich über die Siege.“

2019-10-14T14:05:42+01:00