Klarer Sieg gegen die TG Bad Soden

Zum Samstag Abend trafen unsere Mädels des VC Olympia Dresden auf die TG Bad Soden. Nachdem die letzten sechs Spiele gegen Bad Soden verloren gingen (1:3, 1:3, 0:3, 1:3, 0:3, und 2:3), wollten die Mädels endlich diesen Fluch besiegen und am Ende mit Punkten vom Feld gehen. Der letzte Sieg gegen die TG datiert vom 9. November 2014.

1. Satz:

Die Schiedsrichter der Partie waren Christiane Arndt und Richard Gnatzy. Pünktlich 18:00 Uhr ging es los mit dem ersten Satz. Trainer Neudeck startete mit Elli Kettenbach, Patricia Nestler, Franziska Nitsche, Monique Strubbe, Julia Wesser, Lina-Marie Lieb und Lydia Stemmler. Nach einem Aufschlag der Gäste schlug Lydia Stemmler den Ball knapp ins Aus zum ersten Punkt des Spiels. Schöne Zuspiele zu Beginn auf Dresdner Seite mit guten Abschlüssen. Mit schönen Aufschlägen von Lydia ging es mit einem 8:4 in die erste technische Auszeit.

Viele Fehler bei Bad Soden am Netz, Trainer Stefan Bräuer nahm nach dem 11:8 die erste Auszeit. Lina brachte den VCO mit einem Ass zur zwischenzeitlichen 14:8 Führung, direkt danach folgte die zweite Auszeit von Bräuer. Beim VCO schlichen sich nach der Auszeit kleine Fehler ein, es kam etwas unruhe ins Spiel. Die TG kam mit 15:14 heran, Jens Neudeck nahm seine erste Auszeit im Spiel. Mit 16:15 ging es in die zweite technische Auszeit.

Auch aus dieser Pause kamen die Gäste besser ins Spiel zurück und gingen mit 17:19 in Führung. Neudeck wechselte, brachte Juli für Lydi ins Spiel. Unsere Mädels kamen zurück mit einem guten Block, starken Abschlüssen, 19:19. Spannung bis zum letzten Punkt in dem ersten Satz. Beim 22:22 dann die zweite Auszeit von Trainer Neudeck. Juli mit einem Ass zum Satzball, diesen Blockte Monique Strubbe erfolgreich zum 25:22.

2. Satz:

Auch dieser Satz begann mit einem Punkt der Gäste, ein gutes Zeichen? Franzi mit dem ersten Punkt für den VCO im zweiten Satz, 1:2. Lydia und Julia im Block, das sah nicht schlecht aus. Lydia war es auch, die den zwischenzeitlichen 3:3 Ausgleich schaffte. Beim 4:6 nahm der VCO die erste Auszeit. Dann folgte, wie im ersten Satz, der Wechsel zwischen Lydia und Juli. Langsam tasteten wir uns wieder heran. 7:8 zur ersten technischen Auszeit.

Beim 7:10 der nächste Wechsel, Elena kam für Lina ins Spiel. Danach folgten zwei lange Ballwechsel, die beide Monique für uns entschied. Die Gäste nun mit weniger Fehlern, wirkten aufgeweckter, konnten aber nie weit davonziehen. Kleine Fehler schlichen sich beim VCO ein, aber wir blieben dran. Eine riesen Rettungstat von Patti blieb leider unbelohnt, der Punkt ging an die Gäste. Mit 15:16 ging es in die zweite technische Auszeit.

Mit einem Wechsel, Lydia für Lina ging es weiter. Monique glich aus, Elena brachte den VCO mit 17:16 wieder in Führung. Nach einem guten Spiel von Monique bekam sie eine kurze Pause, Mia kam beim 20:19 ins Spiel. Beim 21:19 die nächste Auszeit von Gästetrainer Bräuer. 24:19, Satzball, Mia am Aufschlag – doch diesen schlägt sie direkt ins Netz. Juli und Franzi blocken darauf erfolgreich zum 25:20!

3. Satz:

Vor etwa 80 Zuschauern ging es in den 3. Satz mit Lydia, Julia, Patti, Franzi, Elena und Meghan. Auch in diesem Satz ging der erste Punkt an die Gäste, diesmal aber gleich drei in Folge. Fehler auf beiden Seiten schlichen sich wieder ins Spiel, hin und her wechselte das Aufschlagsspiel. Mit 4:8 ging es diesmal in die erste technische Auszeit.

Weiter ging es erneut mit einem Wechsel, Franzi ging für Lina, die direkt drei Punkte in Folge zum 7:8 machte. Franzi kam zurück ins Spiel, Lina wieder raus. Die Gäste nun wieder besser, punkteten am Stück bis zum 7:11. Elli kam ins Spiel für Meghan. Zwei Punkte von Lydia brachten den 12:12 Ausgleich. Mit zwei Asse von Franzi wechselte die Führung wieder nach Dresden. Beim 13:12 nahm Bad Soden eine Auszeit. Mit 16:13 ging es in die zweite technische Auszeit.

Diesmal kamen unsere Mädels besser aus der Auszeit zurück und holten Punkte bis zum 18:14. Darauf folgte die zweite Auszeit von Gästetrainer Bräuer. Lautstark feuerten die Gäste den VCO an – und das kam an. Unsere Mädels zogen bis auf 20:14 davon. Erst ein zu weit geschlagener Ball von Franzi beendete die kleine Serie. Patti rettete wieder grandios, Elli versenkte den Ball im gegnerischen Feld, 22:15, das sah sehr gut aus.

Ganz gaben sich die Gäste noch nicht auf. Patti erneut mit einer grandiosen Rettungstat, doch wieder brachte es am Ende keinen Punkt. Die Gäste kamen etwas heran, 22:17. Mit einem klasse Block von Julia und Franzi zum 24:18, Satzball. Elena konnte hier den Ball nicht annehmen, abgewehrt, 24:19. Auch der zweite ging daneben, Aufstellungsfehler. Jens Neudeck nahm seine erste Auszeit im dritten Satz. Franzi versenkte den Ball im Feld der Gäste, 25:20 – Der Bann war gebrochen!

——————————-

MVP (Gold): Lydia Stemmler
MVP (Silber): Hannah Hattener

——————————-

VCO: Juli Klause, Monique Strubbe, Lina-Marie Lieb, Patricia Nestler, Elena Kömmling, Elisabeth Kettenbach, Franziska Nitsche, Meghan Barthel, Lydia Stemmler, Mia-Marie Stauß, Julia Wesser, Sarah Straube

Bad Soden: Pamela Blazek, Fiona Dittmann, Pauline Schultz, Vanessa Stricker, Eva Hoffmann, Anna Kunstmann, Sophia Beutel, Leonie Meusel, Hannah Hattener, Angelina Schatz, Merle Bouwer

——————————-

Die Bilder vom Spiel folgen.

2018-02-17T19:32:48+00:00