Keine Punkte gegen den Aufsteiger

Erstes Heimspiel für den VC Olympia Dresden in der neuen Saison und gleich ein Aufsteiger war zu Gast im Schulsportgymnasium.
Unsere Mädels kamen sehr gut ins Spiel und Lydia Stemmler machte 15 Aufschläge in Folge und so konnte der VCO von 4:4 auf 20:4 erhöhen. TV Planegg Krailling fand zu dieser Zeit überhaupt nicht statt. Mit 25:9 ging der 1. Satz an unsere Mädels.
Auch im 2. Satz bauten unsere Mädels schnell eine Führung zum 7:3 auf. Danach wachten unsere Gäste die bereits gestern Abend in Grimma ihr Spiel verloren hatten auf. Sie kamen zum Ausgleich und lagen zur zweiten technischen Auszeit mit 14:16 vorne. Diese Führung gaben sie nicht mehr aus der Hand und gewannen den 2. Satz mit 20:25.
Zu Beginn des 3. Satzes lief nicht viel bei den VCO Mädels. Schnell lagen sie 3:10 zurück und im Angriff fehlte es an Durchschlagskraft.
Dafür haben unsere Mädels diesmal im Aufschlag die Fehlerquote minimiert. Zur zweiten Auszeit führten unsere Mädels mit 16:13, konnten aber diesen Satz nicht nach Hause bringen und verloren ihn mit 24:26.
Der Satz 4 war relativ ausgeglichen, allerdings gab es Annahmefehler 11:11, Angriff ins Aus 11:13, vom Block ins Aus 13:16 und Angriff ins Aus 13:17 und so kamen unsere Gäste beim Stand von 18:24 zum Matchball.
Unsere Mädels stemmten sich noch einmal gegen die drohende Niederlage und kamen noch einmal auf 23:24 ran. Den letzten Matchball nutzten unsere Gäste und gewannen damit nicht unverdient das Spiel mit 1:3.
VC Olympia Dresden – TV Planegg Krailling 1:3 ( 25:9 , 20:25 , 24:26 , 23:25)
MVP Gold : Diana Hübner
MVP Silber: Patricia Nestler

2018-09-23T19:15:22+00:00