Am Ende hat es nicht ganz gereicht

Heute starteten wir, VCO II, 14:00 Uhr unser 2. Heimspiel gegen die Mannschaft des SWE Volley-Team II. Zu Beginn des 1. Satzes fanden wir nur langsam ins Spiel und lagen schnell mit 1:5 hinten. So nach und nach kämpften wir uns Punkt für Punkt wieder zurück und glichen auf 5:5 aus. Auf diesem Niveau spielten wir recht ausgeglichen und blieben mit dem Gegner auf Augenhöhe. Doch nun schlichen sich einige Fehler ein und wir verloren den Satz mit 20:25.
Motiviert starteten wir in den 2. Satz, in welchen wir gut ins Spiel fanden. Doch immer wieder verpatzten wir in der Annahme, sodass das Zuspiel schwierig und ein ordentlicher Angriff nicht zu Stande kam.
Mit einer guten Führung von 22:14 sollte der Satz eigentlich unser werden, aber unser Gegner ließ nicht locker und durch unsere Fehler glichen sie auf 22:22 aus. Nach einer Auszeit und eine klare Ansprache vom Trainer, sammelten wir unsere Gedanken und gewannen knapp mit 26:24.
Nun ging es in Satz 3. Diesen spielten wir souverän ohne große Probleme durch und gewannen diesen klar mit 25:14.
Satz 4 schien ähnlich zu starten, doch wackelte unsere Annahme und Abwehr wieder enorm. Somit verspielten wir den 4. Satz mit 21:25.
Ein Entscheidungssatz musste her. In diesem Satz spielten wir gut auf und lagen zum Wechsel mit 8:5 vorn. Doch wieder verspielten wir durch unsere Unkonzentriertheit diesen Vorsprung und mussten den Satz mit 14:16 an unseren Gegner abgeben.

Bericht: Laura Berger

2018-11-11T11:06:44+00:00