VC Olympia Dresden e.V.

„Time to say goodbye …“

Am Freitag, dem 19.06.2015, findet der traditionelle Saisonabschluss des VCO statt, wo sich Mannschaften, Verantwortliche, sowie Eltern und Sponsoren noch einmal treffen und die vergangene Saison revue passieren lassen bzw. auf die neue Spielzeit hinausblicken. In diesem Jahr wird es ein besonderer Abschluss werden, denn 5 „Gesichter“ des VCO werden den Verein verlassen und ihren ganz persönlichen „nächsten Schritt“ tun.

Nach bis zu 7 Jahren gemeinsamer Schul- und Sportzeit verabschieden wir Maria Kirsten (Zuspiel), Sarah Mater (Diagonal), Svenja Haupt (Mittelblock), Michelle Petter (Libero) und Steffi Kuhn (Außenangriff). Nicht nur die Aufzählung der Spielpositionen zeigt deutlich den Einschnitt in der Mannschaft, sondern eben auch die Persönlichkeiten, die hinter diesen Namen stehen und die – jede für sich – ein Baustein dieser Mannschaft waren.

Während Steffi Kuhn bei der Meisterschaft 2014 des DSC bereits im Kader der Erstliga-Mannschaft stand, hatten die vier anderen Spielerinnen jeweils nur kurze Trainingseinheiten in der Margon Arena absolviert. Doch für alle 5 Spielerinnen gibt es, im Moment jedenfalls, keine Zukunft beim Dresdner SC. DSC Chefcoach Alexander Waibl hat die Mädchen zwar intensiv beobachtet, muss aber auch den Spagat zwischen Nachwuchsarbeit und Anspruch Meisterschaft bzw. Champions League schaffen. Und so ist es jetzt nicht die Zeit für „Eigengewächse“ wie zuletzt Lisa Izquierdo, Lisa Stock und Jule Langgemach.

Für Trainer Jens Neudeck wird damit der Kader für die nächste Saison ein ganz anderer sein. Spielerinnen des VCO II werden nachrücken und die Mannschaft „verjüngen“.

Für alle wird damit am Freitag ein sehr emotionaler Tag sein und der Sport vielleicht mal nicht an erster Stelle stehen. Wir berichten hier ausführlich in den News.