U20 des Dresdner SC ist Dresdner Mannschaft des Jahres

Was für eine phänomenale Nachricht! Die am Dresdner Volleyball-Bundesstützpunkt trainierenden U20-Juniorinnen des Dresdner SC sind Dresdner Mannschaft des Jahres. Sie setzten sich u.a. gegen die Eishockey-Mannschaft der Dresdner Eislöwen und die American Footballer der Dresden Monarchs durch. In der Wertung Sportlerin des Jahres belegte DSC-Shootingstar Camilla Weitzel genauso den 4. Platz wie der Trainer der Mannschaft Andreas Renneberg in der Wertung Trainer des Jahres.

Dass die Auszeichnung mehr als gerechtfertigt ist, zeigt auch die Entwicklung der Mannschaft in der aktuellen Saison. Mit Camilla Weitzel schaffte eine Spielerin sofort den Sprung in die Deutsche Nationalmannschaft. Sie spielte dort im Sommer 2019 eine herausragende Europameisterschaft und verpasste Anfang des Jahres nach einem bärenstarken Auftritt in der Olympia-Qualifikation nur hauchdünn das Ticket für Tokio. Zusammen mit Sarah Straube und Monique Strubbe hatte das VCO-Trio entscheidenden Anteil am sensationellen Pokalgewinn der DSC Volleyball Damen im Februar diesen Jahres in Mannheim gegen einen mit ausschließlich internationalen Topspielerinnen gespickten Favoriten aus Stuttgart. Derweil setzten auch die VCO-Mädels in der 2. Bundesliga zu neuen Höhenflügen an, wurden aber auf Grund des jähen Saisonabbruchs ihrer Möglichkeit beraubt, erstmalig in der VC-Olympia Historie den 1. Platz in der 2. Bundesliga zu erreichen.

„Diese Auszeichnung ehrt das Engagement aller Beteiligten und macht gerade in der aktuellen Zeit Mut, die kommenden sehr herausfordernden Aufgaben beherzt anzugehen und zu meistern. Gleichzeitig ist dies natürlich eine tolle Anerkennung für die seit Jahren herausragende Nachwuchsarbeit des Vereins“, so VCO-Vorstand Thomas Kettmann.

Auch Christiane Fürst, Leiterin des Bundesstützpunktes, freut sich über diese Auszeichnung: „Die Mädels arbeiten täglich sehr hart für ihren Traum vom Profisport. Gleichzeit müssen sie aber den Spagat schaffen, einen vernünftigen Schulabschluss zu absolvieren. Dass dieses tägliche Arbeiten am Limit mit einer solchen Auszeichnung honoriert wird, freut mich besonders. Das haben sich unsere Spielerinnen echt verdient, auch wenn ich es sehr schade finde, dass ihnen der Gala-Abend zur Übergabe der Auszeichnung verwehrt bleibt.“

Die Jagd nach der Tabellenspitze in der 2. Volleyball Bundesliga, sowie die Titelverteidigung bei den Deutschen U20-Meisterschaften bleibt den VCO-Talenten verwehrt, aber mit dem Titel „MANNSCHAFT DES JAHRES“ findet die Saison einen mehr als würdigen Abschluss.

 

2020-03-24T16:44:19+01:00