Mit kleiner Mannschaft an die Tabellenspitze

Am Samstag ging es nach Planegg-Krailing – personell leider etwas geschwächt, da Sarah und Monique beim DSC in der 1. Liga aushelfen und wir krankheitsbedingt auch auf Juli verzichten mussten. Trotzdem war ein klarer Sieg die Maßgabe für den Besuch beim Tabellenletzten.

Entsprechend souverän legten die Mädels dann auch los und holten sich ohne größere Mühe die ersten beiden Sätze deutlich mit 15:25 und 11:25.

Umso überraschender war es, als nach der Pause plötzlich gar nichts mehr zusammenlief. Wobei auch hier die Mädels eine geschlossene Mannschaftsleistung zeigten. Annahme und Zuspiel, zu harmlose Aufschläge verbunden mit einigen individuellen Fehlern unsererseits ließen Planegg schon frühzeitig mit 5 Punkten in Führung gehen. Zwar fingen sich unsere Schmetterlinge in der Hälfte des Satzes langsam wieder, so dass das Spiel ausgeglichener wurde, den Rückstand konnte sie jedoch nicht mehr aufholen.

Durch den Satzgewinn sichtlich motiviert zeigte Planegg im 4. Satz mehr Kampfgeist als zuvor. Doch Trainer Andreas Renneberg fand in der kurzen Pause offensichtlich die richtigen Worte, denn diesen spielten die DSC-Talente wieder gewohnt souverän herunter und holten mit einem Stand von 19:25 sowohl Satz und Sieg als auch die Tabellenführung, da sich Neuwied im Parallelspiel mit 1:3 Sonthofen geschlagen musste.

Damit war es trotz der späten Stunde eine muntere Heimfahrt.

Außerdem gratulieren wir Laura zu ihrer ersten Goldmedaille für den MVP in der 2. Bundesliga.

Wir sind nun wieder für eine Woche Tabellenführer! Leider werden wir die Position am nächsten Wochenende zunächst wieder aus der Hand geben müssen, da unsere direkten Kontrahenten alle nächstes Wochenende spielen, wären sich unsere Mädels eine kleine Auszeit gönnen dürfen, bevor es dann am letzten Wochenende vor Weihnachten zum Doppelspieltag in den Westen der Republik gegen Holz und Waldgirmes geht. Jetzt heißt es also, über die nächsten 2 Wochen ordentlich Kräfte sammeln, um noch einmal voll anzugreifen und mit ein wenig Glück an der Tabellenspitze dieses so erfolgreiche Jahr ausklingen zu lassen.

2019-12-09T12:17:23+01:00