Zwei Niederlagen in der 2. Bundesliga

Mit einem Punkt kommen die Mädels vom VC Olympia Dresden nach diesem Auswärtswochenende nach Hause. Am Sonnabend Früh ging die Reise nach Offenburg los. Am Abend durften sie gegen den absoluten Liga Favoriten antreten. Und der VC Printus Offenburg lies unseren Mädels keine Chance. Zu viele kleine Fehler schlichen sich ein und auch mit den starken Aufschlägen kamen die Mädels nicht klar. Im dritten Satz startete der VCO noch einmal mit Vollgas durch aber Mitte des Satzes hatte Offenburg wieder die Oberhand und beendet das Spiel mit einem 3:0.
Am Sonntag spielte der VC Olympia Dresden bei der Bundesligareserve von Allianz MTV Stuttgart. Das Spiel ging für uns richtig gut los und der 1. Satz konnte gewonnen werden. Nachdem Stuttgart nach Sätzen ausgleichen konnte, gewann der VC Olympia Dresden den dritten Satz und mit einem weiteren Satzgewinn hätten wir den ersten Sieg feiern können. Leider kam es anders, Stuttgart kam zum 2:2 und sie brachten sich im fünften Satz auf die Gewinnerstraße. Trotzdem nehmen die Mädels einen Punkt aus Stuttgart mit. Trainer Andreas Renneberg stellt nach diesem Wochenende fest, das in der jetzigen Situation wir gegen Offenburg keine Chance hatten und in Stuttgart mehr als ein Punkt drin war, wenn die bekannten Baustellen in der Mannschaft beseitigt sind.
MVP Silber gingen an diesem Wochenende an Lena Liegert und Sina Stöckmann.

2. Mannschaft holt einen Punkt in Jena

In der Volleyball Regionalliga mußten unsere Mädels am Sonnabend Nachmittag nach Jena zum USV Vimodrom Volleys Jena. Nachdem unsere Mädels das 1. Spiel mit 3:2 gewonnen hatten mußten sie im 2. Spiel eine 2:3 Niederlage einstecken. In der Tabelle sind die Mädels auf Platz 7.

Und auch die jüngsten Mädels durften am Sonntag in die Saison starten. Gleich zwei harte Brocken warteten in der Sachsenliga auf die jungen Mädels. Gegen Regionalligaabsteiger TSV Leipzig und Fortschritt Lichtenstein gab es zwei 0:3 Niederlagen. Für die Mädels geht’s jetzt ins Trainingslager um nächstes Wochenende einen erfolgreichen Bundespokal zu spielen.

2018-09-30T22:15:26+00:00