Sensationelles Auswärtswochenende! VCO holt 6 Punkte nach Dresden

Zum dritten Mal in dieser Saison stand für unsere Mädels ein kräftezehrendes Auswärtsspielwochenende auf dem Programm. Also rein in den Bus und ab quer durch Deutschland, wo uns am Samstag im saarländischen Heusweiler zunächst die proWIN Volleys des TV Holz empfingen.

Revanche schien das Motto des Spiels zu sein. In der Hinrunde hatten uns die Spielerinnen des TV Holz noch knapp mit 2:3 geschlagen. Doch seitdem hat sich unsere Mannschaft enorm weiterentwickelt und spielt längst auf einem höheren Level als im Herbst. Das hieß es heute, unter Beweis zu stellen. Und das taten unsere Mädels! Von Beginn an hoch motiviert machten sie aus dem ersten Satz mit 15:25 eine klare Sache.

So eindeutig lief es nicht weiter. Holz fand nun ebenfalls ins Spiel und keine der Mannschaften konnte sich wirklich absetzen. Gegen Ende des Satzes hielt Holz einen knappen 2-Punkte-Vorsprung, doch unsere Mädels blieben fokussiert und mit den richtigen Aktionen zum richtigen Zeitpunkt konnten sie das Spiel noch einmal drehen und den Satz mit 26:28 Punkten glücklich für sich entscheiden.

Der dritte Satz begann recht vielversprechend. Unsere Mädels hatten sich einen eigentlich komfortablen Vorsprung erarbeitet, spielten sich dann aber etwas fest, was Holz die Möglichkeit gab, wieder auf 2 Punkte heranzukommen. Gerade in dieser Endphase zeigten unsere Mädels, welche Fortschritte sie gemacht haben. Während im Herbst in schwierigen Spielsituationen oftmals die Nervosität durchkam und das Zusammenspiel behinderte, bewiesen sie nun Nervenstärke. Wie in den letzten Spielen machten äußerst druckvolle Aufschläge und eine überragende Blockarbeit den Unterschied. Zwar kämpfte Holz eindrucksvoll, musste aber auch den dritten Satz 24:26 abgeben.

Die Silbermedaille für die zweitbeste Spielerin ging an Lauren Hackett vom TV Holz, über Gold und damit ein weiteres Mal die Ehrung zur MVP durfte sich Lydia Stemmler freuen.

 

SONNTAG

Mit diesem klaren 3:0 Sieg im Rücken ging es am Sonntag dann voller Selbstvertrauen gegen den VC Wiesbaden II, der am Tag zuvor zwar gegen Sonthofen gewonnen hatte, dabei über die volle Distanz von 5 Sätzen gehen musste, während unsere Mädels ein paar Kräfte schonen konnten.

So starteten die VCO-Mädels auch an diesem Tag kraftvoll und konzentriert ins Spiel und ließen Wiesbaden kaum eine Chance. Die ersten beiden Sätze entschieden sie mit 25:19 und 25:11 klar für sich.

Im dritten Satz zeigten sich in der heute etwas anders als üblich aufgestellten Formation dann doch auch Schwächen: in der Annahme zu passiv und zu wenig aufeinander abgestimmt geraten unsere Mädels bald ins Hintertreffen. Nach der deutlichen Überlegenheit der Gäste in den ersten beiden Sätzen sind es nun die Gastgeber, die sich sehr bald einen enormen Vorsprung erspielen. Zwar fangen sich unsere DSC-Talente am Ende des Satzes wieder, müssen den Satz jedoch mit 25:13 deutlich verloren geben.

Trainer Andreas Renneberg reagierte sofort und nahm kleine Änderungen in der Aufstellung vor, wodurch der vierte Satz mit 25:17 wiederum eindeutig an den VCO ging.

MWP wurde diesmal unsere Libera Patricia Nestler, die mit 89% positive Annahme ein sensationelles Spiel ablieferte. Die Silbermedaille ging an Pauline Schultz aus Wiesbaden.

 

Damit holten unsere Mädels erstmals in dieser Saison 6 Auswärtspunkte an einem Wochenende. Noch dazu mit nur einem abgegebenen Satz eine phänomenale Leistung! So bleibt das Match gegen Tabellenführer Offenbach das einzige von 7 Spielen im neuen Jahr, das der VCO nicht für sich entscheiden konnte. Da zeigt sich auch der Trainer, der Lob gewohnheitsmäßig spärlich verteilt, begeistert und sieht einige seiner Schützlinge im ligainternen Vergleich ganz weit vorn. Noch viel bemerkenswerter ist jedoch, zu welchem Team er die Mädels zusammengeführt hat, das seine Stärke vor allem über die Gesamtleistung der Mannschaft holt statt einzelner Leistungsträger.

 

Nun dürfen sich unsere Mädels zu Recht auf ihre Ferien und die Spielpause freuen. Heute geht es für sie ins Skilager.

Wir wünschen euch viel Spaß! Ihr habt es euch mehr als verdient!

2019-02-18T18:31:28+02:00