VC Olympia Dresden e.V.

EM: Erster Sieg für U17

Die deutsche U17 Nationalmannschaft mit unseren drei Dresdner Talenten konnte am Freitagnachmittag die ersten EM Punkte auf ihr Konto verbuchen.

Nun beginnt die heiße Saisonphase für die Deutsche Nationalmannschaft der U17 mit unseren Dresdner Mädels Sarah Straube, Sina Stöckmann und Julia Wesser in Bulgarien. Bei etwas über 20 Grad sind die jungen Dresdnerinnen in den vergangenen Tagen zusammen den anderen Volleyballtalenten in Sofia gelandet. „Wir haben uns sehr gut vorbereitet und viel als Team gemacht um noch stärker zusammen zu wachsen. Ich glaube, das war sehr gut und wichtig, denn mittlerweile sind wir eine sehr verschworene Gemeinschaft“, erzählt Sarah Straube. Für die drei Dresdnerinnen ist es jetzt schon das Highlight ihrer bisherigen Karriere und genauso ist die Stimmung. „Wir sind alle etwas nervös, aber dennoch extrem gut gelaunt. Für uns ist das alles Neuland aber gemeinsam werden wir unseren Weg gehen“, so Straube. Das die Stimmung extrem wichtig ist, merkt man schon bei der Unterbringung. „Die Mannschaften sind alle in einem Hotel untergebracht, also internationaler Flair, mit all seinen Tücken, doch wir freuen uns alle riesig auf die kommenden Tage“, erzählt unsere Zuspielerin. Beim ersten Spiel gegen die starken Niederländerinnen merkte man dem jungen Team um Bundestrainer Jens Tietböhl die Nervosität an. „Wir hatten im ersten Satz viele Aufschlagfehler und sind nicht richtig ins Spiel gekommen. Aber das lag scheinbar an dem ersten EM Satz“, resümiert Sarah Straube. Denn gleich zum Beginn des zweiten Satzes war die Mentalität auf dem Feld eine andere. „Wir haben sehr viel über Emotionen versucht und sind dadurch sehr gut ins Spiel zurückgekommen und konnten die starken niederländischen Mädels in Schach halten“, so unsere Dresdner Zuspielerin. Mit drei weiteren Sätzen, welche klar zugunsten der deutschen Auswahl ging, sicherten sich die jungen „Blaubeeren“ wie sie sich humorvoll nennen, ihre ersten EM-Zähler.
„Es war ein super Start für uns. Wir können darauf aufbauen und wollen natürlich auch in den kommenden Begegnungen überzeugen“, sagte Bundestrainer Jens Tietböhl im DVV-Interview. „Die Freude über die ersten EM-Punkte ist bei uns riesen groß. Doch wir wollen mehr und bereiten und dann akribisch auf unseren nächsten Gegner vor“ erzählt Straube.

Die Sätze gingen 21:25, 25:18, 25:16 und 25:17 aus.
Topscorerin wurde unsere Dresdnerin Sina Stöckmann mit 19 Zählern.
Den Matchball verwandelte Sarah Straube direkt vom Aufschlag aus.

Bereits Samstag geht es um 14.00 Uhr mit dem zweiten Gruppenspiel gegen die Ukraine weiter.

 

Foto: DVV