VC Olympia Dresden e.V.

WM: Deutschland beendet WM auf Platz 6

Die Weltmeisterschaft der U18 Frauen in Argentinien ist zuende. Vom Sichtungslehrgang über die Europameisterschaft bis hin zur WM war unsere Libera Patrica Nestler mit dabei.
Gegen die USA gewonnen und gegen Japan verloren. Das sind die letzten Fakten von der Weltmeisterschaft in Argentinien. Nach dem letzten Schlusspfiff gegen Japan ist das Ergebnis so unbedeutend, wie der bekanntliche Sack Reis. Die #Flitzpiepen haben grandioses geleistet.

Betrachtet man sich den Verlauf der Europameisterschaft, bei welcher man sich erst für die Weltmeisterschaft qualifizieren musste, ging es eigentlich kaum spannender. Umso geringer waren die festgesetzten Ziele. Immerhin hat Volleyball in vielen Ländern eine größere Popularität und somit steigt auch die Qualität des Nachwuches. Doch trotz zahlreicher Verletzungen hat es die U18 Nationalmannschaft geschafft, Deutschland in einem perfekten Licht zu präsentieren.

Und unsere Libera aus Dresden war die ganze Zeit dabei.

„Die Europameisterschaft war schon krass, aber die Weltmeisterschaft war unbeschreiblich. Es war extrem interessant die ganzen Nationen kennenzulernen, ihre Spielweise zu erleben und mit den Spielerinnen auch Abseits des Spielfeldes kurze Unterhaltungen führen zu können. Auch das Land und die Hallen waren atemberaubend. Vor mehreren tausend Zuschauern zu spielen,macht unheimlich Spass. Jedesmal wenn wir die Halle verlassen haben, wollten dutzende Fans Fotos mit uns. Das hat uns und mich total geehrt.

Sowas kennen wir nicht und macht unheimlich Spass. Mit dem 6. Platz sind wir überglücklich, denn es übersteigt unseren Traum um Längen. Die gesamte Mannschaft war grandios. Das hat alles total viel Spass gemacht. Jetzt stehen noch zwei Reisetage an, ehe wir wieder Zuhause ankommen. Auch das wird dann wunderschön. Ein Sommer, wie man es sich hätte nicht schöner Erträumen können“, erzählt Patrica Nestler.

Der VCO Dresden gratuliert der deutschen Nationalmannschaft zum sensationellen 6. Platz und wünschen stressfreie Heimreise.

Am Mittwoch geht es für unsere Libera übrigens zusammen mit dem VCO Dresden direkt weiter – Fotoshooting für den Jahreskalender steht an.