VC Olympia Dresden e.V.

Trotz großer kämpferischer Leistung – Niederlage gegen Lohhof

Im 9. Heimspiel der Saison 2015/2016 empfing die erste Mannschaft des VC Olympia Dresden die Mannschaft aus Lohhof. Der Tabellendritte kam mit breiter Brust nach Dresden und wollte den Anschluss an die Tabellenspitze halten.

Im ersten Satz begann der VCO gut, konnte immer wieder in Führung gehen. Erst vor der ersten technischen Auszeit (6:8) drehte der SV Lohhof den Satz, welcher bis zum Ende relativ knapp ablief. Mit einem knappen 15:16 ging es in die zweite technische Auszeit. Bis zum 19:19 konnte der VCO gut mithalten, dann drehten die Gäste auf und holten sich den Satz mit 20:25.

Der zweite Satz begann dann nicht so gut für die Hausherrinnen vom VCO. Bereits früh lagen sie mit 3:8 hinten, bevor es in die erste technische Auszeit ging. Auch im weitern Verlauf des zweiten Satzes bekamen sie keinen Anschluss mehr. Mit 16:25 ging dieser deutlich an Lohhof, 0:2.

Der dritte Satz dann ganz anders, plötzlich spielte der VCO auf, kam immer wieder zu tollen Spielzügen und holte Punkt für Punkt. Man merkte, wie sich die Mädels von Jens Neudeck versuchten in das Spiel zurückzukämpfen. Em Ende dieses Satzes erkämpften sie sich ein 25:22 und verkürzten auf 1:2.

Nun wollten sie im vierten Satz den Schwung nutzen und doch noch Punkte gegen das Spitzenteam aus Lohhof in Dresden behalten. Nach einem guten Einstand (5:2) kämpften sich die Gäste zurück, heran an den Spielstand, konnten sich aber nie absetzen. Auch der VCO ging immer wieder in Führung, konnte sich sogar noch mal auf 18:16 absetzen. Leider reichte es aber am Ende nicht ganz, die Gäste zu clever – spielten es nun nach Hause.

Am Ende verloren die DSC-Talente den vierten Satz mit 21:25 und das Spiel mit 1:3. Zur gleichen Zeit war der DSC in Stuttgart in der 1. Bundesliga gefordert und verlor das Spiel mit 3:0.