VC Olympia Dresden e.V.

Gegen Chemnitz und die Raben sollen Erfolge her!

Im einzigen Freitagsspiel der 2. Volleyball Bundesliga empfangen die CPSV Volleys Chemnitz unsere DSC-Talente vom VCO Dresden. Damit trifft der Tabellenletzte Chemnitz auf den sechstplazierten VCO. Dabei dürfen sich die Dresdnerinnen keinesfalls vom Punktestand täuschen lassen, denn Chemnitz ist dafür bekannt, dass sie vorallem zu Hause überraschend auftrumpfen können. Die Dresdnerinnen sind entschlossen das Sachsenderby für sich zu entscheiden und freuen sich auf das Spiel, welches sicher auch einige Dresdner Anhänger begleiten werden. In der Partie hat Trainer Jens Neudeck mit der zeitweise zurückgekehrten Steffi Kuhn vom DSC sogar eine schöne Alternative für das Hinterfeld. Steffi wird bis Mittwoch wieder mit dem VCO trainieren und spielen, um nach ihrer Trainingspause wieder Praxis zu bekommen. Im Training harmonierte das schon wieder ganz gut auf dem Feld !

Richtig spannend wird es dann am Sonntag um 14:00 Uhr, in der Parallelpartie zum DSC. Die VCO-Mädels empfangen zu Hause im SSZ die Roten Raben Vilsbiburg II. Die Tabellendritten haben in dieser Saison richtig guten Volleyball, jedoch auch überraschende Schwächen gezeigt. Das Hinspiel, welches gleich das erste Saisonspiel war, mussten die Dresdnerinnen nur knapp mit 3:2 in Vilsbiburg lassen. Gegen Grimma haben die Raben sogar 0:3 im Hinspiel und 2:3 im Rückspiel verloren und auch gegen Erfurt gelang nur ein 2:3. Am Sonntag wollen die Dresdnerinnen in eigener Halle mit druckvollen Aufschlägen die Annahme der Gegnerinnen in Bedrängnis bringen und mit guter Block- und Feldabwehr ihrerseits die Chance zu punkten nutzen. Parallel findet das Erstligaspiel der DSC-Damen gegen die Ladies in Black Aachen in der Margon-Arena statt und dennoch haben sich einige Fans bereits für das Schulsportzentrum entschieden, um ihren VCO bei dieser schweren Aufgabe zu unterstützen. Darüber freuen sich die „kleinen“ DSC-Mädels riesig !