VC Olympia Dresden e.V.

Erstes Ligawochenende – erster Punkt

Ein Spiel voller Höhen und Tiefen – so könnte man das Spiel gegen die Roten Raben Vilsbiburg 2 am 20.09.2014 um 16 Uhr beschreiben. Es war das erste Zweitligaspiel der neuen Saison 2014/15 für die Mädels des VC Olympia Dresden. Und spannender hätten sie es kaum gestalten können. Sie präsentierten sich gleich im ersten Satz sehr konzentriert und dominierten das Spiel. So gelang ihnen der Satzgewinn mit 18:25. Leider konnte die sehr gute Leistung der Dresdnerinnen im zweiten Satz nicht bestehen und sie mussten sich den Roten Raben II mit nur 25:14 geschlagen geben. Nun hieß es nochmals die Konzentration zusammen zu nehmen und Vilsbiburg die Stirn zu bieten. Es folgten zwei hart umgekämpfte Sätze, wobei der Dritte zugunsten der bayerischen Volleyballerinnen und der vierte zugunsten der Elbstädterinnen entschieden werden konnte. Jeweils denkbar knappe Punktstände von 26:24 und 23:25 standen zum 2:2 Satzausgleich zu Buche. Das allein war bereits ein Achtungszeichen der DSC-Talente, die Vilsbiburg in der vergangenen Saison nicht so „ärgern“ konnten. Ein fünfter Satz musste das Spiel entscheiden! Beide Teams kämpften um jeden Punkt, doch das entscheidende Stehvermögen und der Glaube an die eigene Stärke fehlten den Nachwuchstalenten dann doch und sie verloren 15:7. Dennoch war es der erste Punkt aus dem ersten Spiel ! Noch am gleichen Tag fuhren die Schmetterlinge ins eine Fahrstunde entfernte Lohhof. Dort durften sie eine Nacht im 4-Sterne-Partnerhotel des SV Lohhof „Victor’s Residenz“ verbringen. Der nächste Tag begann mit einem einstündigen Training, um sich für das kommende Spiel um 16:00 Uhr zu aktivieren. Bayern, insbesondere der SV Lohhof, ist für seine mitreißende Stimmung und die zahlreichen Fans bekannt. Dies forderte von den VCO-Mädels umso mehr Konzentration auf ihr eigenes Spiel. Trotz eines guten Einstiegs der Elbstädterinnen präsentierten sich die Lohhoferinnen vor der heimischen Kulisse sehr stark. Sie konnten mehr Bälle für sich erspielen und gewannen den ersten Satz 25:21. Im zweiten Satz kamen bei den DSC-Talenten noch Annahmeschwierigkeiten hinzu, so dass auch dieser Satz mit 25:19 verloren ging. Der dritte Satz war noch einmal sehr hart umkämpft und die Dresdner Schmetterlinge konnten mit ganz viel Kampf und Emotionen die Gegnerinnen zu Fehlern zwingen. Allerdings konnten die bayerischen Mädels auch hier die entscheidenden Punkte für sich gewinnen und der Satz ging mit 25:23 an den SV Lohhof. Somit geht das Team um Trainer Jens Neudeck mit einem Punkt und der Erkenntnis aus dem Wochenende, dass man den vermeintlich stärkeren Mannschaften näher gekommen ist und nun noch an die eigene Stärke glauben muss!